med. Mikronährstoffberatung & Analyse

„Vitamin D schärft den Verstand.“ Uwe Gröber 2021

Meine ersten Erfahrungen mit Mikronährstoffen durfte ich im Mai 2016 an mir selbst machen. Für mich nicht nachvollziehbar war das „Mehr“ an Leistungsfähigkeit, welches sich innerhalb von vier Wochen eingestellt hat. Ich war 41 Jahre alt, gesund, kleine Zipperlein, Heuschnupfen…naja, was man so bekommt mit über 40…, völlig normal, dachte ich!

Aber was ist „völlig normal“?

Heute, fünf Jahre später, habe ich keinen Heuschnupfen mehr, kann fokussierter und besser lernen, bin deutlich leistungsfähiger und die kleinen Zipperlein sind fast komplett verschwunden. Ich fühle mich fitter als vor zehn Jahren 😊.

Die industriellen und medizinischen Fortschritte machen es möglich, dass wir immer älter werden. Die Frage ist nur in welchem gesundheitlichen Zustand dies geschieht. Neben einer ausgewogenen und vielseitigen Ernährung ist es von essenzieller Bedeutung, optimal und dem Leistungsspektrum angepasst mit Mikronährstoffen versorgt zu sein. Eigentlich ist es ganz einfach: Die kleinste funktionelle Einheit des menschlichen Körpers ist die Zelle und jede einzelne Körperzelle benötigt 47 lebensnotwendige Nährstoffe:

  • 8 essenzielle Aminosäuren (+2 semiessenzielle Aminosäuren)
  • 2 Fette: Omega 3 – und Omega 6
  • 35 Mikronährstoffe: 13 Vitamine, 6 Mineralien, 16 Spurenelemente

Gerade Vitamine und Mikronährstoffe haben in der Prävention von vielen Erkrankungen wie Diabetes, Krebs, Herz Kreislauferkrankungen ein hohes Potenzial. Die Lebensqualität kann auf vielfältige Weise verbessert werden, und die medikamentöse Therapie kann optimiert werden.

Um hier die Hintergründe zu verstehen, habe ich die medizinische Mikronährstoffberaterin-Ausbildung bei der AMM – Akademie für Mikronährstoffmedizin – bei dem Apotheker Uwe Gröber gemacht. Uwe Gröber zählt zu den führenden Mikronährstoffexperten in Deutschland und hat bei mir weiteres Lerninteresse geweckt. Um das gelernte Wissen auch ganzheitlich anwenden zu können, habe ich folgend die Heilpraktiker-Ausbildung absolviert.

Nicht nur bei einer einseitigen Ernährung kommt eine Supplementierung mit Nahrungsergänzungen in Betracht. Aufgrund unseres heutigen Lebensstils haben 80% der Menschen einen Mikronährstoffmangel, der zu biochemischen Veränderungen im Organismus mit teils unspezifischen Symptomen führen kann.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin und wir besprechen mögliche Alternativen für Ihre Herausforderung oder einfach nur präventiv zur Gesundheitsförderung.

Blut ist ein „ganz besonderer Saft“ und kann uns viel über die Gesundheit sagen.

Gezielte Laborwerte offenbaren viel mehr als allgemein bekannt.

Neben einer ausgewogenen Ernährung und einer optimalen Grundversorgung mit Mikronährstoffen ist es manchmal nötig, gezielt oder auch hochdosiert zu ergänzen.

Ein klassisches Blutbild liefert Informationen zu den Erythrozyten, Leukozyten und Thrombozyten, also den zellulären Blutbestandteilen. In der Mikronährstoffdiagnostik schauen wir uns die Blutspiegel von Vitaminen, Mineralstoffen, Fettsäuren und Aminosäuren an.

Hier arbeite ich mit dem Labor GANZIMMUN aus Mainz zusammen.

Da die Grundlage jeder erfolgreichen Behandlung eine fundierte und präzise Diagnostik bedeutet, braucht es Laboranalytik auf höchstem medizinischem Niveau. Hier werden neben der labormedizinischen Basisversorgung sämtliche spezifischen Analysen wie die Allergiediagnostik, endokrinologisch (z.B. Stresswerte), immunologisch und natürlich gezielte Mikronährstoffanalysen angeboten. Neben umfassenden grafischen Befunden stehen mir hier jederzeit kompetente Beratung und hochwertige Fachinformationen zur Verfügung.

Haben wir gezielte Ergebnisse, besprechen wir verschiedene Möglichkeiten, um das Defizit zu beheben wie z.B. mit Infusionstherapien.

Buchempfehlungen

  • „Risikofaktor Vitaminmangel“ von Andreas Joop
  • Gesund länger leben durch OPC, Anne Simons
  • „Arzneimittel als Mikronährstoff-Räuber“ von Uwe Gröber / Klaus Kisters

Bücher im Fetzer Büchershop zum Thema Gesundheit